Üppiges Wohnensemble (Mehrgenerationenobjekt) in angenehmer Wohnlage von Haßleben (UM)

Ort: Haßleben, 1317 erstmals urkundlich erwähnt liegt etwa 10 Km nordöstlich von Templin bzw. 12 Km von Prenzlau entfernt in typisch uckermärkischer Landschaft, vorwiegend von Feldern und Wäldern umgeben. Der Kuhzer See, das nächst gelegene Bade-und Angelgewässer erreicht man nach etwa 2 Km.

In Folge des Straßenausbaues Templin Prenzlau wurde 1849 eine Postexpidition mit Station in Haßleben eröffnet. Schon immer profitierte der Ort von dieser Verbindung Berlin-Templin-Prenzlau, so gibt es dort mehrere gut funktionierende Gastwirtschaften, einen Fahrzeugreparaturservice, eine Kita usw. Markant präsentiert sich die alte Feldsteinkirche an der Ortsdurchfahrt.

Haßleben gehört heute zur amtsfreien Gemeinde Boitzenburger Land mit der Verwaltung in Boitzenburg (www.gemeinde-boitzenburger-Land.de)

Grundstück: Das etwa 1.800 m² große Anwesen liegt in ruhiger Ortslage abseits der Ortsdurchfahrt, an der Straße nach Kuhz. Die Erschließung ist durch einen zentralen Trink-und Abwasseranschluß, Erdgasanschluß E-Anschluß 380 V und einen Telefonanschluß (DSL) realisiert.

Ein neuzeitlich sanierter Gartenbrunnen versorgt das Grundstück mit Brauchwasser. Hinter dem Gebäudeensemble mit 2 Wohnhäusern und Nebengelass präsentiert sich in Grundstückstiefe ein Gartenbereich mit unterschiedlichen Nutzungsmöglichkeiten.

Bebauung/Haupthaus: Das ca. 1929 errichtete Gebäude wurde in Massivbauweise erstellt und verfügt über eine Wohnfläche von etwa 140 m² im Erdgeschoß (3 Zimmer, geräumige Küche mit EBK, Bad, Flurbereich, Eingangsveranda) zuzüglich weiteren ca. 52 m² im Dachgeschoß mit 2 Zimmern, einem Duschbad, Flurbereich und Abstellungen. Der Zugang zum Obergeschoß erfolgt über eine moderne Vollholztreppe. Getätigte Sanierungen sind nachvollziehbar (Dacheindeckung mit Tondachziegeln, moderne Thermofenster, teilweise mit Jalousien/elektrisch, Elektroanlage, Kaminofen im Wohnzimmer, Duschbad/WC im Obergeschoß), ansonsten besteht überschaubarer Modernisierungsbedarf.

Die Heizungsanlage mit Warmwasserbereitung wurde 2014 auf Gas umgestellt (Brennwerttherme). Lediglich die leeren Öltanks in der Teilunterkellerung zeugen noch von der alten Anlage. Der Umbau des Bades im Erdgeschoß ist noch nicht realisiert, nach der Entkernung und teilweiser Verlegung von Versorgungsleitungen wartet dieser Bereich auf Vollendung.

Bebauung/ Nebenhaus: Das ca. 1949 in massiver Bauweise errichtete Gebäude verfügt über eine Wohnfläche von etwa 76 m² (3 Zimmer, Flurbereich, Küche, Duschbad/WC) zuzüglich einer hofseitig separat zugänglichen sogenannten Sommerküche (18 m²) und dem ebenfalls separat zugänglichen Heizraum (11 m²). Ein noch nicht ausgebautes Dachgeschoß mit etwa 69 m² steht ebenfalls für einen Ausbau zur Verfügung. Wie im Haupthaus sind auch hier Modernisierungen nachvollziehbar (Thermofenster/teilweise mit el. Jalousien, Ölzentralheizung, Warmwasserbereitung über Elektroboiler, Einbaubadewanne, Elektroanlage). Das Wohnzimmer verfügt mittels Terrassentür über einen Zugang zum Garten.

Entdeckte Schimmelbildungen in einzelnen Bereichen des Nebenhauses ließen anfangs auf eine ungenügende Dämmung des Sockelbereiches schließen. Nachträgliche Prüfungen ließen allerdings die Vermutung zu, dass zusätzliches Heizen mit Flüssiggas und ein ungenügendes Lüften der Räume diesen Umstand ermöglichten.

Modernisierungsstau (Sanitärbereich, Malerarbeiten, „Sommerküche“) ist auch in diesem Gebäude ersichtlich.

Bebauung/Nebengelass: Eine weitere Verwendung des hofseitig aufstehenden Nebengelasses (12mx10m in massiver Bauweises, Neueindeckung des Dachbereiches), mit Garagen, Werkstatt, und Unterstellungen ist sicher in unterschiedlichsten Möglichkeiten gegeben.

Dies gilt auch für den auf dem Hof befindlichen Carport.

En:ergieausweis Verbrauchsausweis

Wert des Energiebedarfs: 158,4 kWh(m²-a)

Wesentlicher Energieträger: Erdgas

Baujahr des Gebäudes: 1929

Energieeffizienzklasse: E

Kaufpreis: 335.000,00 € zuzüglich Käuferprovision (3,57 % inkl. MwSt.)

Bilder

Exposé Anfrage

    Hinweis

    Kontakt

    Baron Immobilien
    Herr Jürgen Baron
    Schinkelstraße 20

    17268 Templin

    Telefon (03987) 409510
    E-Mail juergen.baron@t-online.de