Großzügiges Bauernhaus mit Sanierungsbedarf auf großem Grund in Haßleben ( UM )

Ort: Haßleben, 1317 erstmals urkundlich erwähnt liegt etwa 10 Km nordöstlich von Templin in typisch uckermärkischer Landschaft, vorwiegend von Feldern und Wäldern umgeben. Der Kuhzer See, das nächst gelegene Bade-und Angelgewässer befindet sich etwa 2 Km entfernt.
In Folge des Straßenausbaues Templin Prenzlau wurde 1849 eine Postexpidition mit Station in Haßleben eröffnet. Schon immer profitierte der Ort von dieser Verbindung Berlin-Templin-Prenzlau, so gibt es dort eine gut funktionierende Gastwirtschaft, einen Fahrzeugreparaturservice, einen Baustoffhandel usw.

Haßleben gehört heute zur amtsfreien Gemeinde Boitzenburger Land mit der Verwaltung in Boitzenburg ( www.gemeinde-boitzenburger-Land.de)

Grundstück: Das etwa 5.500 qm große Anwesen liegt in ruhiger Ortslage abseits der Ortsdurchfahrt in unmittelbarer Nähe der mittelalterlichen Feldsteinkirche. Die Erschließung des Anwesens ist durch einen zentralen Trink-und Abwasseranschluß, E-Anschluß 380 V und einen Telefonanschluß realisiert, eine Erdgasleitung wird in der Zuwegung vermutet. Diese ist über eine neuzeitlich ausgebaute Anliegerstraße gegeben, eine zweite Zufahrt befindet sich gegenüber. Miet-oder Pachtverhältnisse existieren nicht.

Die Gebäude: Das Wohnhaus ( vermutlich Bj. 1930) steht straßenbegleitend auf und ist komplett sanierungsbedürftig.
Das massiv, teilunterkellerte eingeschossigeWohnhaus ( Gfl.: 17,00m x 9,50m) mit zu Wohnzwecken teilausgebautem Dachgeschoß verfügt über 4 Zimmer, 2 Bäder und einem Mittelflurbereich im Erdgeschoß und ein weiteres Zimmer im Dachgeschoß. Die Beheizung der Räume war bis heute
über Ofenheizungen realisiert ( Kachelöfen, Badeöfen) und ist nicht mehr zeitgemäß. Der komplette Zustand des Gebäudes läßt bis auf einige neuzeitlich eingesetzte Verbundfenster einen Ausbauzustand der 1970iger Jahre vermuten.

Mehrzweckgebäude: Ein sich hinter dem Wohnhaus anschließendes Gebäude ( massive Mauerung) mit etwa 26m x 7 m fand offensichtlich für Unterstellungen von landwirtschaftlichen Geräten, das Betreiben einer Schmiede und weiteren Stallungen Verwendung und ist ebenfalls in einem noch brauchbaren Zustand.

Ein Energieverbrauchsausweis mit einem bewerteten Energieverbrauch von:

175,80 kWh ( gültig bis 16.03.2028)/ Energieeffizienzklasse: F

wesentlicher Energieträger: Briketts

Baujahr des Gebäudes: 1930)

Stallgebäude: Das Stallgebäude mit einer Größe von etwa 29 × 8m ( massive Mauerung mit Zwischenboden) entspricht dem Baujahr des Hofes. Anschlüsse liegen vom Wohnhaus an. Derzeit wird das Gebäude als Unterstellung für Pferde aus der nachbarschaft genutzt.

Preis: 58.000,00 € zuzüglich Provision ( Käuferprovision 7,14 % inkl.MwSt)

Bilder

Exposé Anfrage

Hinweis

Kontakt

Baron Immobilien
Herr Jürgen Baron
Schinkelstraße 20

17268 Templin

Telefon (03987) 409510
E-Mail juergen.baron@t-online.de